Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Kochen statt Essen gehen? Wir unterstützen Sie! Diesen Monat erfahren Sie alles rund um den neuen
Naturkontakt-Lieferservice!

Viel Spass beim lesen wünschen Max Stöckler, Valentin Blass und Ralf Brendt

Walk The Talk
Newsletter No°8 von Ralf Brendt, Naturkontakt und ElanVital e.V.
Informationen über Aktivitäten, Veranstaltungshinweise, interessante Hintergründe und Fachwissen.


load images

Lieferservice

Bio-Lebensmittel
an Ihre Haustür!

Ein Lieferservice der haltbare Lebensmittel, Getränke und bestes Fleisch nach Hause liefert? Diesen Monat startet ein neues Projekt von
Naturkontakt. Der Naturkontakt-Lieferservice! Im Kreis Bad Honnef
bringen wir ausgewählte Lebensmittel von Top-Bioqualität zu Ihnen an die
Haustüre. Bei unserer vorläufigen Auswahl an Produkten haben wir vor
allem auf beste Qualität und auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis geachtet. Im monatlichen Newsletter werden Ihre Produkte mit wertvollen Kochtipps und Rezepten vorgestellt.

Fordern Sie jetzt Ihre vorläufige Produktliste an und teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit! Bei Interesse, Fragen, oder für mehr Infos kontaktieren Sie uns gerne unter lieferservice@naturkontakt.de

Besuchen sie uns auf Facebook
Facebook


load images

Lieferservice

Lieferantenvorstellung

Um Ihnen die Produkte näherzubringen wollen wir Ihnen unsere Lieferanten vorstellen. Von der Bio-Metzgerei Jansen aus Köln bekommen wir Bio-Fleisch von absoluter Spitzenqualität! Sie selber haben sich einen hohen Qualitätsstandart gesetzt und verwenden ausschließlich die
hochwertigsten Rohstoffe nach
Bio-Vorgaben und verzichten dabei
vollkommen auf Zusatzstoffe.
Unser Weinlieferant „Weingut im Zwölberich“ steht diesem in nichts nach. Firma Zwölberich ist ein Familienunternehmen mit langer Tradition, das seit knapp 20 Jahren biologischen Anbau betreibt und darin eine große Kompetenz erworben hat. Höchste Qualität, großer Wohlgeschmack und uneingeschränkte
Bekömmlichkeit stehen dabei im Zentrum ihrer Arbeit.
Unsere Bioland- und Demeter-Produkte beziehen wir Regional von zertifizierten Großhändlern unseres Vertrauens.Bei Interesse, Fragen, oder für mehr Infos kontaktieren Sie uns gerne unter lieferservice@naturkontakt.de

Besuchen sie uns auf Facebook
Facebook


load images

Rezept

Linsenbratlinge

dazu eine exotische Gemüsepfanne und Reis nach Wahl (siehe Kolumne)

Linsenbuletten für 8 Personen

150g Linsen „du Puy“,
275g Dinkel-Grünkerburger,
125g Zwiebeln, 50 g Ghee oder 3 El Bratöl, 1 Tl getrockneter Thymian,
1Tl körniger Senf, 1 Ei, 1Tl. Tajine Madagaskar-Gewürz,
30-40gr. Semmelbrösel.

Linsen in  ½  Liter Salzwasser 45 Minuten zugedeckt garen. Zwiebeln schälen, fein würfeln und im Fett braun braten. Thymian und Tajine Madagaskar zugeben, Hitze reduzieren und nach Entfaltung der Gewürzaromen die Zwiebel-Würzmischung zu den Linsen geben. Die Masse kurz anpürieren und abkühlen lassen. Dinkel-Grünkernburger wie auf der Packung angegeben einweichen und zur Linsenmasse geben. Nun die anderen Zutaten untermischen. In den Händen zu 16 Buletten formen und in wenig Fett ausbraten.

Aus dem Lieferservice:
275g Dinkel-Grünkerburger
500g Linsen „du Puy“
Tajine Madagaskar-Gewürz

Besuchen sie uns auf Facebook
Facebook

load images

Gewürzabend

Genießen Sie einen Gewürzabend in kleiner Runde!

Neben der Produktauswahl unserer Lieferanten bieten wir hervorragende Bio-Gewürzmischungen aus eigenem Hause an. Neben exotischen Gewürzmischungen aus Asien und Afrika erleben und probieren Sie Gewürze an den Gewürzabenden im kleinen Kreis mit Ralf Brendt. Sie erstellen Ihre eigene Gewürzmischung und erhalten viel Wissen und Tipps, die Ihr Essen beleben! Bei Interesse, Fragen, oder für mehr Infos kontaktieren Sie uns einfach unter brendt@naturkontakt.de

Termine:

28. Oktober
11. November
18. November
25. November

19Uhr
35€
Lohrbergstraße 1a, 53572 Unkel
Dauer ca. 3 Stunden

Besuchen sie uns auf Facebook
Facebook


load images

Kolumne

PowWow

Wissenswertes zum Thema Reis

„Er ist gesund, hat wenig Kalorien, leicht zu kochen, also gut für den Körper“, so der Werbetext für einen Parboiled Reis. Das ist aber nicht wahr: Die Sorte macht den Unterschied, nicht nur bei Geschmack, sondern auch bei Reis als gesundes Lebensmittel.

Der Vollkornreis kann wie ein Heilmittel wirken, der weiße wie das Gegenteil. Einer Studie der Harvard University zufolge können zwei Portionen Vollkornreis pro Woche das Risiko an Typ-2-Diabetes zu erkranken, um ganze 10 % senken. Wer hingegen die gleiche Menge weißen Reis zu sich nimmt, hat ein 10% höheres Risiko zuckerkrank zu werden.

Die Quintessenz aus all diesen Versuchen ist doch letztlich immer die Gleiche: Lebensmittel, die der Mensch meint bearbeiten zu müssen, also etwas wegzunehmen (z.B. das Silberhäutchen vom Reis mit  Vitaminen B12, B6 sowie Zink und Selen) oder zuzufügen (z.B.: isolierte Aromastoffe), sind ernährungsphysiologisch geringwertig. Auch kulinarisch spricht viel dafür, endlich mal einen Ausflug in die vielfältige Welt der Reissorten zu wagen.

Hier ein kleiner Überblick:

Vollkornreis enthält mehr Vitalstoffe als weißer, geschälter Reis. Fast alle Reissorten gibt es geschält oder als Vollkornvariante.

Rund- oder Langkornreis ist die nächste Unterscheidung. Rundkornreis wird beim Kochen weich und klebrig. Er eignet sich gut für Milchreis oder Sushi. Langkornreis bleibt beim Kochen körniger und schmeckt hervorragend in asiatischen Speisen. Basmati- und Jasminreis verströmen einen zarten Duft beim Kochen, weshalb sie auch als Duftreis bezeichnet werden.

Risotto-Reis sollte man niemals waschen! Dabei ginge ein Großteil der Stärke verloren – das Risotto würde weniger cremig.

Roter Reis ist weicher als Rundkornreis, hat einen milden Geschmack und wird in der Naturkontakt-Küche besonders für Bratlinge verwendet.

Wildreis gehört botanisch nicht zur Gattung Reis. Die langen, dünnen, schwarzen Körner sind eine Wasserpflanze namens Rispengras, die nur in klaren und chemiefreien Wässern wachsen kann. Der Anteil an Eisen, Eiweiß, Magnesium und Zink ist hier besonders hoch. Die Indianer ernten den Reis im August und September und feiern danach ein Reisfest, das PowWow. Rein und teuer ist der Wildreis, schmeckt nussig-herb mit leichter Rauchnote und passt hervorragend zu Kohl oder Paprikagerichten.

In diesem Sinne: Lasst den Müll in den Regalen!

Wenn Sie diese E-Mail (an: floris@groteclaes.net) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Naturkontakt
Ralf Brendt
Lohrbergstraße 1a
53572 Unkel
Deutschland


brendt@naturkontakt.de

www.elanvital-gig.de
www.naturkontakt.de